Great Ocean Road & Grampians

Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder. In der letzten Zeit war ich vor allem am arbeiten. Ich habe nun zwei Jobs. Einmal weiterhin im Hofbraeuhaus, wo jetzt immer mehr los ist, weil es auf Weihnachten zugeht. Jeden Abend an die 800 Gaeste die bedient werden wollen. Manchmal ist das sehr anstrengend, vor allem wenn man (meist reiche) Gaeste hat, die sich als was besseres fuehlen. Aber das Team ist nett und ich versteh mich immer besser mit ihnen. Der andere Job ist ein Cafe namens Picnic, suuuper toll. Smoothies, guter Kaffee (dank Lisa meiner Zimmernachbarin, die dort Barista ist. Bester Kaffee der Welt :)) und sehr sehr leckeres Essen (dank Yuda, dem Koch, der aus Israel kommt und mich und Lisa nach der Arbeit auch immer nach Hause faehrt).

Ansonsten ist nicht viel passiert, da ich nun eben die meiste Zeit am arbeiten bin.

Aber letzten Montag und Dienstag waren wir auf einem Road Trip entland der Great Ocean Road und den Grampians.

Die Bilder sprechen groesstenteils fuer sich selbst.

IMG_7278.JPG

wpid-img-20141201-wa0001.jpgFrueh um 7 ging es los, erstmal ein paar Stunden uebers Land bis wir dann an den 12 Aposteln angekommen sind. Von denen sind allerdings nur noch 8 uebrig. Mit dem Wetter hatten wir auch nicht sonderlich Glueck, aber es war trotzdem beeindrucken, was die Natur (und die Zeit) schaffen kann.

wpid-20141201_112549.jpg

Der zweite Stop war Gorges Lookout, was sogar noch atemberaubender war.

IMG_0926IMG_0921IMG_0916

Der dritte Stop war mein persoenlicher Favorit. Ein Moment, den man, wie es Cornelia Funke so schoen beschrieben hat, am liebsten „in ein Marmeladenglas stecken moechte und immer wenn es einem schlecht geht, oeffnet man das Marmeladenglas und weiss wieder wie gluecklich man war“. Solche Marmeladenglasmomente hatte ich hier schon ein paar.

IMG_0969

Der letzte Stop an der Great Ocean Road war ein wunderschoener Strand, der allerdings bei besserem Wetter noch schoener gewesen waere.

Pause haben wir zu Fish n Chips in einer wunderschoenen Bucht gemacht.

wpid-20141201_132534.jpgIMG_0935

Anschliessend ging es dann zum Zeltplatz in den Grampians Zelte aufbauen und dann den restlichen Abend am Lagerfeuer verbringen, Geschichten erzaehlen und viel Lachen.

IMG_1037IMG_1023

Am naechsten Tag sind wir (wieder recht frueh) aufgebrochen um die Grampians zu erkundigen. Meine Erwartungen wurden kein bisschen enttaeuscht. Ein schoener Ausblick hat den anderen gejagt.IMG_1076

IMG_7730

IMG_7700IMG_7780Mein persoenlicher Favorit war dieser Ort, da er mich an die Landschaft in Isabel Allendes „Die Stadt der wilden Goetter“ erinnerte, zumindest, wie sie meinem Kopf existiert. Wunderschoen war es aber auch in den Wasserfaellen zu schwimmen und danach auf den warmen Steinen zu trocknen.

 

IMG_7798Alles in allem war der Trip wunderschoen und ich bin wirklich gluecklich ihn mitgemacht zu haben. Ich werde vielleicht noch mal irgendwann zurueckkommen und mir vor allem die Grampians genauer ansehen.

Ich werde versuchen, ab jetzt oefter zu schreiben.

Bis Bald,

Lyndi

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Great Ocean Road & Grampians

  1. PaPa schreibt:

    Hallo Linda, sehr schöne Bilder, und sehr schön, dass du jetzt öfter schreibst :-)))
    Aber ich glaube, du hast mit Ausnahme des ersten Bildes vom Ausflug eine falsche Verlinkung drin.
    Wenn man die Bilder in gross anschauen möchte kommt immer wieder das gleiche Bild – Frau von hinten am Strand – und nicht das angeklickte.
    Viele Grüße von PaPa

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s